Ausbildung Natur- und Achtsamkeitstrainer*in

Als Natur und Achtsamkeitstrainer*in unterstützen Sie Menschen in beruflichen und privaten Entwicklungsprozessen. Mit einem umfangreichen Methodenwissen an achtsamkeitsbasierten Interventionen, unterstützen Sie Menschen dabei Stressempfinden zu reduzieren sowie achtsamer, glücklicher im Berufs- und Privatleben zu sein.

Ausbildungen der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit (DAWG) sind QM-zertifiziert durch den Gütesiegelverbund Weiterbildungen e.V.

Mit dem erfolgreichen Abschluß dieser Ausbildung erwerben Sie die Möglichkeit, das bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) durch die DAWG hinterlegte 8-Wochen-Kurskonzept zu nutzen und den gesetzlichen Krankenkassen anzubieten.1)

Dauer 3 Tage
Zielgruppe Erwachsene
Teilnehmer max. 12
Kosten € 399,00 € inkl. Prüfung, Skript und Zertifikat
Zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Die Kosten für das Seminar sind gemäß §4 Nr. 21a, bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Fördermöglichkeit Eine Anrechnung von Bildungsprämien, Bildungsgutscheinen oder Bildungsurlaub und europ. Sozialfonds sind möglich. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder nehmen Sie telefonisch Kontakt zu uns auf.
Unterkunft Die Unterkunft ist durch den Veranstalter verbindlich reserviert.
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden vor Ort an die Unterkunft bezahlt
Leitung Die Leitung erfolgt durch das geschulte Team der Akademie

Die Ausbildung im Detail

INHALTE
Als Basis lernen Sie die fünf Grundlagen der Achtsamkeit im Detail kennen und beschäftigen sich intensiv mit:

  • Atemübungen und Atemheilgymnastik
  • Achtsamkeitsmeditation in Stille und mit Bewegung
  • Sanfte Körperbewegungen mit Indian Balance
  • Neurobiologische und wissenschaftliche Grundlagen
  • Umsetzung der Achtsamkeit im privaten und beruflichen Alltag
  • Faktoren für innere Stabilität
  • Ruhe und Gelassenheit
  • Beziehungs- und Konfliktgestaltung
  • Sinneserfahrung und Wahrnehmung im Resonanzraum
  • Wirkung von Meditation im natürlichen Umfeld
  • Genusstraining
  • Sinnes- und Wahrnehmungsschulung
  • Ausgleichendes Wohlbefinden
  • Seelisches Gleichgewicht
  • Naturerleben
  • Achtsame Kommunikation
  • Selbstreflexion und Feedback

VORTEILE
Als Natur- und Achtsamkeitstrainer*in unterstützen Sie Menschen in beruflichen und privaten Entwicklungsprozessen. Mit Ihrem umfangreichen Methodenwissen von achtsamkeitsbasierten Interventionen unterstützen Sie Menschen auf mehreren Ebenen darin, Stress zu reduzieren sowie achtsamer und glücklicher zu leben und zu arbeiten.

Sie erhalten ein 8-Wochen-Kurskonzept nach Präventionskursen und Anerkennung gemäß §20 SGB V. Des Weiteren ist diese Ausbildung durch das Qualitätsmanagement des Gütesiegelverbundes für Aus- und Weiterbildungen zertifiziert.

ABLAUF
3-tägiges Präsenzseminar in Vollzeit. Mit der Ausbildung gilt es die Achtsamkeit im Alltag zu verankern und das Selbstmitgefühl zu trainieren. Die gesamte Ausbildung basiert auf einem ganzheitlichen und wissenschaftlichen Verständnis von Achtsamkeit und entwickelt die Kompetenzen für die Vermittlung und den Transfer in den Alltag. Vor allem die Wahrnehmung im Augenblick wird durch die Achtsamkeit geschult. Dafür erhalten Sie ausführliche Seminar- und Übungsmaterialien. Ein Schwerpunkt dabei ist die Selbsterfahrung. Darüberhinaus erarbeiten Sie im Rahmen dieser 3-tägigen Ausbildung ein praxisorientiertes Achtsamkeitskonzepts für eigene Kurskomponenten. SIe entwerfen einen strukturierten Aufbau eines Einzeltrainings.

ZIELE
Natur- und Achtsamkeitstrainer*in lernen die theoretischen Grundlagen der Achtsamkeit kennen und intensivieren ihre Verbundenheit mit der inneren und äußeren Natur. Sie nutzen natürliche Phänomene und Resonanzen für ihre Persönlichkeitsentwicklung und Lösungsfindung. Sie lernen ihren eigenen „Naturraum“ zu entwickeln, um ihren inneren Widerständen entgegen zu treten. Neue Impulse helfen bei der Weiterentwicklung von Waldbaden-Angeboten.

TÄTIGKEITSFELDER
Als Natur- und Achtsamkeitstrainer*in unterstützen und begleiten Sie Erwachsene, Kinder und Jugendliche im Einzeltraining oder im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements in verschiedenen Firmen, Institutionen und in Bereichen der Gesundheitsförderung.

KONZEPT
Die Ursprünge der Achtsamkeitslehre liegen in der buddhistischen Kultur. Die heilende und regenerierende Kraft in Verbindung mit der Natur ist hier seit tausenden von Jahren bekannt und wird heute in verschiedenen Lebensbereichen erfolgreich angewendet. Die Ausbildung ermöglicht durch unterschiedliche Übungen achtsamkeitsbasierter Kurseinheiten die wissenschaftliche erwiesene Nachhaltigkeit. Sie erfahren wie Achtsamkeit in der Natur:

  • den Zugang zu Körper, Geist und Seele schult
  • Krisensituationen analysiert und in lösungsorientiertes Handeln umsetzt
  • natürliche Phänomene und Resonanzen für Persönlichkeitsentwicklung und Lösungsfindung nutzt

ABSCHLUSS
Nach erfolgreichem Abschluss bescheinigt die DAWG mit dem Zertifikat Natur- und Achtsamkeitstrainer*in die fachliche Befähigung zur Leitung von Natur- und Achtsamkeitskursen und berechtigt zur selbständigen Durchführung von Kursen in der Gesundheitsbranche.

1) Die Ausbildung entspricht den im Leitfaden für Prävention genannten Kriterien. Sowohl hinsichtlich der Anzahl an Unterrichtseinheiten, als auch inhaltlich. Eine Anerkennung der Krankenkassen nach § 20, Abs. 1 SGB V können Sie bei einem Nachweis Ihrer Grundqualifikation, die im Leitfaden für Prävention festgelegt ist, nach einer Einzelfall-Prüfung erhalten.

Termine | Veranstaltungsort