Autogenes Training für Kinder von 6-10 Jahren

Zertifizierung Zentrale Prüfstelle Prävention: (Konzept-ID: 20200708-S14910)

Es ist eine alte Methode zur Selbstentspannung und hilft den Kindern ihren Energiehaushalt durch üben der Suggestionsformeln wieder anzukurbeln und in negativen und hektischen Situationen, bei Prüfungen usw. ruhig zu bleiben und kurze Pausen der Entspannung einzulegen. So werden Krankheiten eingestellt der Organismus kann wieder frei fließen und die Energie wird freigesetzt.

Kinder können noch nicht wie Erwachsene die Sieben Formeln des AT aufsagen. Daher werden die Formel der Entspannung in Geschichten, Fantasiereisen integriert und laden so spielerisch zur Tiefenentspannung ein. Viele Geschichten und Tipps für zu Hause werden in einem Skript den Eltern überreicht für das häusliche Üben und Trainieren.

Kursinhalte

  • Kindgerechtes Lernen und Üben wissenschaftlich fundierter Entspannungstechniken
  • Bewegungsspiele, Übungen aus dem Kinderyoga, Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Fantasiereisen und Atemübungen

Kursziele

  • Förderung der Körperwahrnehmung, Stärkung des Selbstvertrauens
  • Verbesserung der Stressbewältigungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • Hilfe bei einfachen Verhaltensstörungen (wie Ängste, motorische Unruhe)

Der Kurs beinhaltet Arbeitsmaterial für zu Hause sowie einen Infomittag für die Eltern und 2 Kursstunden mit Elternbeteiligung. Die Kinder sollen bitte ein kleines Kopfkissen oder Handtuch und etwas zum Trinken mitbringen.

Termine in Planung

  • FÖRDERMÖGLICHKEITEN


    Uns ist sehr daran gelegen, jedem Menschen Bildung zugänglich zu machen. Deswegen bemühen wir uns, unseren Teilnehmern Bildungsfonds und andere Unterstützung zugänglich zu machen.

    Alle Dokumente zu Bildungsfreistellungen und Bildungsurlauben finden Sie hier im Download-Bereich. Bildungsförderung durch staatliche oder Landesmittel finden Sie ebenfalls dort.

  • Alle Infos
  • ZPP ZERTIFIZIERUNG

    Einige unserer Präventionskonzepte haben wir von der ZPP – Zentrale Prüftstelle Prävention – zertifizieren lassen.

    Jedoch müssen Sie über eine Grundqualifikation nach § 20 SGB V verfügen und die jeweilige Zusatzqualifikation in den entsprechenden Verfahren haben.

  • Alle Infos