Kursleiter*in für Waldbaden – Achtsamkeit im Wald®

Klassik intensiv

 

>Shinrin Yoku<  ist japanisch und bedeutet soviel wie >Baden in der Waldluft<  .

In dieser Ausbildung tauchen sie ein, in die wunderbare Atmosphäre des Waldes und lernen selbst Gruppen anzuleiten und zu führen. Das Ziel ist es ihre Teilnehmer*innen in die Entspannung und Regeneration zu bringen und sie den Wald als Kraftquelle erschließen zu lassen.

Sie nehmen den Wald bewusst mit allen Sinnen wahr und spüren seine Energie und seine Kraft, die er auf Körper, Geist und Seele ausübt. Wir kennen es selbst, der Anblick eines Waldes hat auf uns etwas beruhigendes. Er kann Stress senken, die Stimmung heben und wirkt sich positiv auf die innere Balance aus.

In der Theorie wird, neben der Geschichte des Waldbadens, auch die Funktionen des Ökosystems – Wald und wichtiges über die Heilkräfte des Waldes erläutert.

Im praktischen Teil  lernen Sie durch verschiedene Übungen, die Sinne zu aktivieren und wertvollen Kontakt zur Natur her zu stellen.

Dauer 6 Tage, Beginn 09.00 Uhr – Ende ca. 16.00 Uhr
Zielgruppe Erwachsene
Teilnehmer 12
Kosten 949,00 € inkl. Prüfung, Skript und Zertifikat
Zzgl. Unterkunft und Verpflegung
Kosten für das Seminar sind gemäß §4 Nr. 21a, bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Fördermöglichkeit Eine Anrechnung von Bildungsprämien, Fortbildungspunkten, Bildungsgutscheinen oder Bildungsurlaub und europ. Sozialfonds sind möglich. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder nehmen Sie telefonisch Kontakt zu uns auf.
Unterkunft Die Unterkunft ist durch die Akademie verbindlich vorreserviert.
Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden vor Ort direkt an die Unterkunft durch die/den Teilnehmer*in bezahlt.
Ohne Übernachtung möglich, die Tagespauschale bleibt bestehen. 
Leitung Unser Kurs wird  durch das geschulte Team der Akademie abgehalten

Die Ausbildungsdetails im Überblick

ZIELE

Als Kursleiter*in für Waldbaden – Achtsamkeit im Wald, nehmen sie ihre Teilnehmer*innen mit und lassen sie die Heilkraft des Waldes spüren. Durch verschiedne Übungseinheiten, wie z.B. Achtsamkeit- und Wahrnehmungsübungen mit allen Sinnen, Meditation, Atemübungen sowie Augenentspannung, bringen sie ihre Teilnehmer*innen die Kraft des Waldes näher. Sie vermitteln wissenswertes über den Wald und seine heilenden Kräfte.

Hier einige Ansätze des Kurses:

  • Stressreduktion
  • Innere Ruhe
  • Stärkung des Immunsystems
  • Beruhigung des vegetativen Nervensystems

VORTEILE

Der Lehrgang zum Kursleiter*in Waldbaden – Achtsamkeit im Wald, bietet ihnen eine kompakte, praxisorientierte und abwechslungsreiche Ausbildung. Nach Abschluss der Ausbildung erhalten sie ein umfangreiches Skript und sind somit in der Lage, eigenständig Kurse zu leiten und anzubieten. Das Selbststudium können sie ihn ihrem eignen Tempo absolvieren und bietet ihnen dadurch mehr Flexibilität.

VORAUSSETZUNG

Sie sollten mindestes 18 Jahre alt sein und ein Interesse am Thema Mensch und Natur mitbringen.

ABSCHLUSS

Das Zertifikat der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit erhalten sie nach Einreichung und Besprechung der Projektarbeit. Die Projektarbeit, sollte sich mit der im Kurs vermittelten Thematik befassen und einen Umfang von 15-20 DIN A4 Seiten beinhalten, Schriftgrösse 11 oder 12. Gerne können sie ihre Arbeit mit Grafiken und eigenen Bildern abrunden.

Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erwerben sie, bei vorheriger Qualifikation, die Möglichkeit, dass bei der zentralen Prüfstelle für Prävention ( ZPP), durch die Deutsche Akademie für Waldbaden und Gesundheit hinterlegte 8 -Wochen Kurskonzept zu nutzen und den gesetzlichen Krankenkassen anzubieten.  (ZPP Konzept-ID: 20201222-V17329)

TÄTIGKEITSFELDER

Ausgebildete Kursleiter*in für Waldbaden können Kurse oder einzelne Veranstaltungen in Unternehmen, Reha-Zentren, Tourismusverbänden, Volkshochschulen, Hotels, Forstämtern und anderen Einrichtungen anbieten.  Besonders Entspannungspädagogen, Heilpraktiker, Meditationslehrer, Umweltpädagogen und Naturführer profitieren von dieser Ausbildung zur Erweiterung ihrer beruflichen Kompetenz.

 

Waldbaden in der Theorie

  • Geschichte des Waldbadens
  • Die äußeren und inneren Wurzeln des Waldbadens
  • Neuste wissenschaftliche Erkenntnisse
  • Auswirkungen der Waldatmosphäre auf den Körper
  • Naturschutz beim Waldbaden
  • Grenzen des Waldbadens/Kontraindikation
  • Das Kommunikationssystem des Waldes
  • Was ist Stress? Waldbaden bei stressbedingten Krankheiten
  • Waldbaden als Prävention/Rehabilitation
  • So leitet der/die Kursleiter*in das Waldbaden an
  • Kompetenzfelder Kursleiter*in
  • Rechtliches sowie Marketing und Werbung im Überblick
  • Präventionskonzept 8 Wochen nach §20 der Krankenkassen

Waldbaden in der Praxis

  • Achtsamkeitsübungen im Wald
  • Achtsamer Umgang im und mit dem Wald
  • Die fünf Sinne – Wahrnehmungsübungen
  • Atemübungen
  • Leichte Bewegungsübungen (aus dem Qi Gong, Indian Balance Nature, Dehnübungen)
  • Kleinere Meditationen
  • Augenentspannung
  • Entschleunigung
  • Solo Zeit
  • Land Art ( Kunst in der Natur)
  • Integration in den Alltag
  • 10 Zutaten eines japanischen Waldbades

1) Die Ausbildung entspricht den im Leitfaden für Prävention genannten Kriterien. Sowohl hinsichtlich der Anzahl an Unterrichtseinheiten, als auch inhaltlich. Eine Anerkennung der Krankenkassen nach § 20, Abs. 1 SGB V können Sie bei einem Nachweis Ihrer Grundqualifikation, die im Leitfaden für Prävention festgelegt ist, nach einer Einzelfall-Prüfung erhalten.

Termine

Jährlich Monatlich Liste / Listenansicht Rasterdarstellung
August 2021
September 2021
Oktober 2021
November 2021
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen

  • FÖRDERMÖGLICHKEITEN

    Uns ist sehr daran gelegen, jedem Menschen Bildung zugänglich zu machen. Deswegen bemühen wir uns, unseren Teilnehmern Bildungsfonds und andere Unterstützung zugänglich zu machen.

    Einmal im Jahr vergeben wir Plätze zu vergünstigten Konditionen um jedem den Zugang zu ermöglichen. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

    Alle Dokumente zu Bildungsfreistellungen und Bildungsurlauben finden Sie hier im Download-Bereich. Bildungsförderung durch staatliche oder Landesmittel finden Sie ebenfalls dort.

  • Alle Infos
  • ZPP ZERTIFIZIERUNG

    Einige unserer Präventionskonzepte haben wir von der ZPP – Zentrale Prüftstelle Prävention – zertifizieren lassen. 

    Hier müssen Sie über eine Grundqualifikation nach § 20 SGB V verfügen und die jeweilige Zusatzqualifikation in den entsprechenden Verfahren haben.

    Weitere Infos erhalten Sie direkt bei der ZPP, Telefon 0201 – 565 8290 oder sprechen Sie uns gerne an.

  • Alle Infos