Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§1 GELTUNGSBEREICH
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen und Studienreisen der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit, vertreten durch Jasmin Schlimm-Thierjung in der Fassung zum Zeitpunkt der getätigten Anmeldung.

§2 ANMELDUNG
Mit der Übersendung der Anmeldung online, per Mail oder schriftlichen erkennt der Teilnehmende die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit an. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit behält sich vor, Anmeldungen aus triftigem Grund abzulehnen. Sofern keine veranstaltungsspezifischen Regelungen ausgewiesen sind, sollen die Anmeldungen möglichst frühzeitig, spätestens bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn, an die Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit gerichtet werden. Die Anmeldebestätigung erfolgt für digitale Anmeldungen in der Regel innerhalb von 24 Stunden, per Post innerhalb von 3 Werktagen. Mit dem Zugang der Teilnahmebestätigung kommt ein Dienstleistungsvertrag zustande. Vertragspartner ist die/der gemeldete Teilnehmende und die Deutsche Akademie für Waldbaden und Gesundheit.

§3 TEILNAHMEENTGELT
(1) Die Höhe der jeweiligen Aus- bzw. Fortbildungsgebühr, des Seminars oder der Reise ist den aktuellen Veröffentlichungen der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit zu entnehmen. Bei Abweichungen zwischen Online-Ausschreibungen und Print-Version/ en, ist ausschließlich die auf der Internetseite der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit benannte Gebühr zum Stichtag der Anmeldung maßgeblich. (2) Mit der Anmeldung und deren Bestätigung wird die in der Ausschreibung benannte und durch Rechnung gestellte Anzahlung ohne Abzug sofort fällig. Die Zahlung hat per Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto zu erfolgen. (3) Spätestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn, oder zum in der Rechnung benannten Termin ist die Restzahlung ohne weitere Aufforderung ohne Abzug zur Zahlung fällig. Die Zahlung hat per Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto zu erfolgen. (4) Bei verspäteter Zahlung gilt folgende Regelung: 14 Tage nach Fälligkeit der Rechnung ist der Verzug gemäß § 288 Abs. 2 BGB festzustellen. Die Verzugszinsen belaufen sich auf 8 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz (§ 247 BGB). Die Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen ist nicht umsatzsteuerpflichtig (§ 4 Nr. 22 a UStG). Im Teilnahmeentgelt ist i.d.R. die Bereitstellung von Lernmaterialien eingeschlossen (5)Ist bis zu Beginn einer Veranstaltung, eines Seminars oder einer Reise der vollständige Rechnungsbetrag nicht auf dem Konto der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit eingegangen, so ist diese berechtigt, den Teilnehmer bis zum vollständigen Zahlungseingang von der Veranstaltung auszuschließen.

§ 4 FÖRDERMITTEL
(1) Bei der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit ist es möglich verschiedene Fördermittel, wie z. B. Bildungsprämien, Bildungsschecks etc. einzureichen. Das Sie ein Fördermittel einreichen möchten, ist bei der Anmeldung anzugeben. Nachträglich eingereichte Gutscheine werden nicht akzeptiert. Beachten Sie hierzu die aktuellen Informationen auf der Internetpräsenz im Bereich „Fördermittel“. Dabei ist außerdem zu beachten, dass: I. Sie den Originalgutschein einsenden II. Der Eigenanteil vom Gutschein-/ Prämieninhaber selbst geleistet werden muss III. Der Eigenanteil abzüglich der Förderung erst nach Erhalt der Rechnung zu bezahlen ist. (2) Sollte eine uns eingereichte Förderung bei der späteren Abrechnung abgelehnt werden, stellen wir dem Teilnehmenden den Restbetrag nachträglich in Rechnung. (3) Der Teilnehmer kann bei Inanspruchnahme von Fördermitteln keine Rückerstattung der Gebühren verlangen, wenn ein Teil der Ausoder Weiterbildung, der Veranstaltung oder der Reise nicht stattgefunden hat. Dabei ist gleichgültig, ob der Grund beim Veranstalter oder beim Teilnehmer liegt. Die Annahme dieser Fördermittel ist eine freiwillige Leistung der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit, weshalb darauf Rechtsanspruch besteht.

§5 STORNIERUNG
(1) Rücktritt und Terminumbuchungen sind ausschließlich in Textform einzureichen, per E-Mail, Post oder Fax und haben nur Gültigkeit, wenn Sie von der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit (per E-Mail, Post oder Fax) eine Bestätigung erhalten haben. Maßgeblich ist das Datum des Einganges bei der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit. (2) Der Teilnehmer kann bei bis zum letzten Tag vor Seminartag, einen Ersatzteilnehmer senden, die für ihn an der Veranstaltung teilnimmt. Die Teilnahmevoraussetzungen bleiben davon unberührt. Bei Nichterscheinen oder Kursabbruch sind 100% der jeweiligen Fortbildungsgebühr zu zahlen. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis vorbehalten, dass der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit ein geringerer Schaden entstanden ist. (3) Tritt der Teilnehmer bis 8 Wochen vor Kursbeginn vom Vertrag zurück, ist eine Bearbeitungsgebühr von 40,- € zu bezahlen. Erfolgt die Stornierung, der Rücktritt, eine Umbuchung:
1. bis 4 Wochen vor Kursbeginn werden keine Stornogebühren berechnet, wenn der Teilnehmer einen Alternativtermin wählt. Anderenfalls sind Stornokosten in Höhe von 25 % der jeweiligen Workshop- bzw. Seminargebühr zu begleichen 2. 4 Wochen bis 14 Tage vor Kurs- oder Ausbildungsbeginn sind 50% der jeweiligen Workshop- bzw. Seminargebühr zu zahlen, bzw. die Umbuchung auf einen anderen Termin ist kostenlos möglich 3. danach sind 100% der jeweiligen Workshop- bzw. Seminargebühr zu zahlen 4. Wenn der Teilnehmer einen Alternativtermin wählt ist bis 14 Tage vor dem Termin die Umbuchungsgebühr in Höhe von 40,- € zu begleichen, danach ist eine Terminumbuchung nicht mehr möglich, bzw. entspricht einem Rücktritt. (4) Tritt ein Teilnehmer von einem umgebuchten Termin zurück, so gelten die Rücktrittskonditionen des ersten Termins dann, wenn dieser zu einem kurzfristigeren Rücktritt geführt hätte. (6) Die Buchung einer Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen oder Studienreisen ist verbindlich, da Ihr Platz nur in wenigen Fällen nach besetzt werden kann, wenn Sie aus kurzfristig absagen. Daher empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Rücktrittsversicherung für Seminare. (7) Weitergehende Stornierungsregelungen der im Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebot der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit eingebundenen Kooperationspartner/innen werden vertragsgemäß auf die jeweiligen angemeldeten und bestätigten Veranstaltungsteilnehmenden übertragen. (7) Hat die/der Teilnehmende eine Hotelbuchung schriftlich vereinbart, gelten die jeweiligen Bereitstellungs-, Um- und Abbestellungsvereinbarungen gemäß Gastaufnahmevertrag des aufnehmenden Hotel- oder Seminarhausbetriebes. Die Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen übernimmt i.d.R. keinerlei Vermittlungsfunktionen. Die Aufwendungen für Unterkunft und Verpflegung bzw. evtl. Stornierungskosten sind ausschließlich vom Teilnehmenden zu leisten.

§6 DURCHFÜHRUNG
(1) Die Veranstaltung wird entsprechend dem veröffentlichten Veranstaltungsprogramm durchgeführt. Jeder Teilnehmende erhält am Veranstaltungsende eine Teilnahmebescheinigung. Bei qualifizierten Aus-/ und Weiterbildungen erhält der Teilnehmende nach erfolgreichem bestehen ein qualifiziertes Zertifikat mit dem Umfang und den Inhalten der Aus-/ und Weiterbildungen (2) Die Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit behält sich den Wechsel von Dozentinnen/Dozenten oder eine Verlegung bzw. Änderung im Programmablauf vor, sofern dieses das Veranstaltungsziel nicht grundlegend verändert. Ein Anspruch auf Veranstaltungsdurchführung durch einen bestimmte Dozentin/ bestimmten Dozenten bzw. an einem bestimmten Veranstaltungsort besteht nicht. (3) Die Durchführung einer Veranstaltung ist an eine Mindestteilnehmerzahl gebunden. Bei zu geringer Anmeldezahl kann die Veranstaltung zeitlich verschoben oder abgesagt werden. Bereits begonnene Veranstaltungen (z. B. Baustein-Veranstaltungen, die sich über mehr als ein Kalenderjahr erstrecken) können in besonderen Fällen (z. B. erhebliche Verringerung der Teilnehmendenzahl) ebenfalls abgesagt werden. (4) Wird die Veranstaltung zeitlich oder/und örtlich verschoben, besteht für bisher angemeldete Teilnehmende keine Verpflichtung zur Teilnahme. Die/der gemeldete Teilnehmende wird sofort benachrichtigt. Bereits entrichtetes Teilnahmeentgelt wird vollständig erstattet. Ein Anspruch auf Schadenersatz bzw. Ersatz entstandener Auslagen durch die Aus-/ und Weiterbildungen besteht nicht.

§7 SCHUTZRECHTE
Die Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit behält sich alle Rechte an den in ihren Veranstaltungen verbreiteten Unterlagen vor. Ohne schriftliche Zustimmung der Aus-/ und Weiterbildungen dürfen diese Unterlagen oder Teile daraus nicht übersetzt, vervielfältigt, nachgedruckt oder auf Medien übernommen werden.

§8 DATENSCHUTZ-HINWEIS
(1) Die Anmeldedaten der Teilnehmenden werden ausschließlich zur administrativen Seminarbearbeitung in der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit EDV-gestützt verarbeitet und gespeichert. (2) Teilnehmendendaten werden von der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit nicht an unbefugte Dritte weitergegeben.

§9 HAFTUNG
Die Haftung der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, insbesondere für solche aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen beruht.

§ 10 ÄNDERUNGEN UND ERGÄNZUNGEN DER VORSTEHENDEN AGB
Änderungen bzw. Ergänzungen der vorstehenden AGB bedürfen der Schriftform und sind nur nach Bestätigung durch die Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit wirksam.

§ 11 SCHLUSSBESTIMMUNG
Sofern eine Vertragsbestimmung unwirksam ist, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Regelung wird durch eine andere ersetzt, die dem ursprünglich angestrebten Zweck so nahe wie möglich kommt.

§12 GERICHTSSTAND
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Landau in Pfalz.
Deutsche Akademie für Waldbaden und Gesundheit
Amtsgericht Landau HRA 30814
Bornergasse 15, 76829 Landau/Godramstein
Telefon +49 (0) 6341 70800 -60
Fax +49 (0) 6341 70 800 -69

Stand ABG’s: September 2020