Waldbaden & Wahrnehmung in der Trauer - Die Trauer umarmen, zulassen und loslassen

Der Kurs richtet sich an alle, bei denen das Thema “Trauer” in irgendeiner Weise gerade präsent ist.

Details

Dauer 5 Tage, Beginn 1. Tag ca. 09.00 Uhr – Ende letzter Tag ca. 17.00 Uhr
Zielgruppe Menschen in der Trauerbegleitung, Hospizarbeit, Pflegeberufen und in Berufen, die mit Tod und Streben konfrontiert sind z.B. Polizei sowie Menschen, die Stressbelastungen durchprivate Verluste erlitten haben und ihre Leistungsfähigkeit im Beruf wiederherstellen wollen.
Teilnehmer max. 12
Kosten 490,00 € | ab 2025: 599,00 € inkl. Materialien zzgl. Unterkunft mit VP und Anreise
Unterkunft Die Unterkunft ist durch die Akademie verbindlich vorreserviert.
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden vor Ort direkt an die Unterkunft durch die/den Teilnehmer*in bezahlt.
Ohne Übernachtung und mit Tagespauschale möglich.
Leitung Thomas Müller

 

Inhalt des Bildungsurlaubs

Der Kurs richtet sich an alle, bei denen das Thema “Trauer” in irgendeiner Weise gerade präsent ist.

Das kann sein, dass er die Trauer ist um einen geliebten Menschen oder auch die Begleitung eines Pflegefalls, wo der Abschied sich schon ankündigt. Es ist aber auch gut und wichtig, schon vorher darüber nachzudenken und sich mit dem Thema Abschied und Trauer zu beschäftigen, weil wir dann vielleicht gar nicht in die große Schockstarre kommen und auch in Stressmomenten ruhig und besonnen handeln können.

Trauer zeigt sich auch in anderen Bereichen:
Sei es, weil ein liebes Haustier stirbt oder wir traurig sind um eine verpatzte Chance, den Verlust der Lebensfreude, oder einen lieben Freund, der auf einmal nicht mehr in unseren Leben ist. Auch Trennung oder Scheidung weckt oft Leid ins uns und wird in den Stress-Skala gleichgestellt wie das Sterben. Trauer hat so viele Gesichter, es oft leichter, die Situationen zu überspielen, als sich dem Thema anzunehmen. Doch wenn wir uns bewusst machen, dass Leben und Sterben, Lachen und Weinen, Verblühen und Erblühen zusammengehört und wir im Einklang mit der Natur leben und wieder Kraft schöpfen können, leben wir leichter.

In unsere Gästehaus sind wir umgeben von der Natur. Sie lebt uns vor, dass alles ein Kreislauf ist, eine endlose Wellenbewegung, ohne Ebbe keine Flut.

Was erwartet Sie in unserem Bildungsurlaub?

Ruhe in Frieden – oder nicht?

Warum es so wichtig ist, das Thema nicht totzuschweigen: Nur wenn wir zulassen, dass die Trauer sein darf, müssen wir Geist, Körper und Seele nicht verbiegen und können sie zulassen und auch wieder loslassen.

Wie komme ich wieder aus meiner Talsohle, wenn ich feststecke?
Welche Muster helfen mir im Moment “vermeintlich” bringen ,mich aber in die nächste Krise?

Stufen der Trauer

Leben und Sterben gehört zusammen. So wie Wehen bei der Geburt kommen und gehen, ist es mit den Phasen der Trauer.

Manche Phasen hauen einen um, manche verarbeitet man fast nicht, bei manchen hilft es einfach, die Position zu verändern.

Anregungen und Vorbereitung zum “Treppenlaufen” – um die Stufen der Trauer gut zu verarbeiten. Wie die Wellen am Watt – ein Kommen und Gehen…

Wir lernen die unterschiedlichen Stufen und Phasen der Trauer kennen, beleuchten diese und bieten Konzepte zur Selbsthilfe an.

Termine

Mai 2024

Dezember 2024

Mai 2025