Natur-Meditationslehrer*in

Meditation in der Natur bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die sich positiv auf das geistige, emotionale und körperliche Wohlbefinden auswirken können.

Details

Dauer Vollzeit 1 x 3 Tage, Beginn 1. Tag ca. 09.00 – Ende letzter Tag ca. 16.00 Uhr
Zielgruppe Erwachsene
Teilnehmer max. 12
Kosten 459,00 € inkl. Skript, Materialien und Zertifikat
zzgl. Anreise, Unterkunft und Verpflegung
Die Kosten für das Seminar sind gemäß §4 Nr. 21a, bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Fördermöglichkeit Eine Anrechnung von Bildungsprämien, Fortbildungspunkten, Bildungsgutscheinen oder Bildungsurlaub und Europ. Sozialfonds sind möglich. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder nehmen Sie telefonisch Kontakt zu uns auf.
Unterkunft Die Unterkunft ist durch die Akademie verbindlich vorreserviert.
Die Kosten fĂĽr Unterkunft und Verpflegung werden vor Ort direkt an die Unterkunft durch die/den Teilnehmer*in bezahlt.
Alternativ auch ohne Ăśbernachtung möglich – in diesem Fall wird eine Tagespauschale erhoben.
Leitung Die Leitung erfolgt durch das geschulte Team der Akademie

Die Ausbildung “Natur-Meditationslehrer*in” im Detail

In dieser Ausbildung zum/zur Natur-Meditationslehrer*in erlernen Sie verschiedene Techniken, mit denen Sie Ihren Klient*innen einen wirklichen Kontakt zur Natur und innerliche Ruhe schenken können. Die Praxis der Meditation in der Natur kann die Konzentrationsfähigkeit verbessern, da sie eine Umgebung bietet, die weniger Ablenkungen und Störungen bietet als städtische Gebiete. Die natürliche Umgebung und die Ruhe der Natur können dazu beitragen, Stress abzubauen und das Nervensystem zu beruhigen. Die frische Luft und die Bewegung in der Natur können die körperliche Gesundheit verbessern, indem sie das Immunsystem stärken und die Atmung fördern.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen entsprechenden Rahmen für Meditationen in der Natur schaffen und Sie erhalten einen umfassenden Einblick in verschiedene Meditationstechniken, um später eigene Anleitungen durchzuführen.

INHALTE
Folgende Inhalte werden i der Ausbildung zum/zur Natur-Meditationslehrer*in vermittelt/erlernt:

  • Was ist Meditation? Wie funktioniert es (in der Natur)?
  • Formen der Meditationen (Sitzmeditationen, Gehmeditationen und weitere)
  • Vorstellen verschiedener Techniken
  • Achtsamkeitsmeditationen
  • Wissenschaftliche Grundlagen (Auswirkungen auf Körper und Geist)
  • Anleiten lernen und ĂĽben
  • Meditationen im Resonanzraum Natur
  • Wirkung von Meditation im natĂĽrlichen Umfeld der verschiedenen Landschaftsräume
  • Selbstreflexion und Feedback
  • Rechtliches, Gefahren und Genehmigungen im Outdoorbereich
  • Erarbeiten der eigenen Meditationspraxis

VORTEILE
Diese abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung zum/zur Natur-Meditationslehrer*in findet zu 70% in der Natur statt. Studien haben gezeigt, dass Meditation in der Natur dazu beitragen kann, depressive Symptome zu reduzieren und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Die Natur bietet eine einfache und ruhige Umgebung, die es den Menschen ermöglicht, sich auf ihre Meditation zu konzentrieren und den Geist zu beruhigen. Meditation in der Natur unterstĂĽtzt den Stressabbau, verbessert die Konzentration, erhöht die Achtsamkeit, verbessert die Stimmung und erhöht die Kreativität. Zusätzlich lässt sich auf diese Weise die Verbindung zur Natur verstärken und ein GefĂĽhl der Verbundenheit herstellen – dies kann wiederum zu einem erhöhten Empfinden von MitgefĂĽhl und Zugehörigkeit fĂĽhren.

ABLAUF
3-tägiges Präsenzseminar in Vollzeit. Sie lernen und üben verschiedene Techniken der Meditation. Die gesamte Ausbildung zum/zur Natur-Meditationslehrer*in basiert auf einem ganzheitlichen und wissenschaftlichen Verständnis von Meditation und entwickelt die Kompetenzen für die Vermittlung und den Transfer in den Alltag. Sie erhalten zudem ausführliche Seminar- und Übungsmaterialien. Der Schwerpunkt liegt in erster Linie auf der Selbsterfahrung von Meditation in der Natur. Darüber hinaus erarbeiten Sie im Rahmen dieser 3-tägigen Ausbildung zum/zur Natur-Meditationslehrer*in ein Konzept für Ihre eigene Natur-Meditationspraxis.

ZIELE
Nach der Natur-Meditationslehrer*in-Ausbildung wissen Sie, wie Sie Kurse konzipieren, anbieten und in Ihre Arbeit (z.B. als Coach, Therapeut*in, Trainer*in) integrieren können. Sie sind in der Lage, selbständig Meditationen mit Gruppen oder Einzelpersonen in der Natur anzuleiten.

TĂ„TIGKEITSFELDER
Die Ausbildung ist so konzipiert, dass Sie künftig Kurse und Workshops als selbständiger Natur-Meditationslehrer*in anbieten können. Mögliche Arbeitsfelder bieten sich im (Natur)Coaching- und Trainingsbereich, in Schulen, Volkshochschulen, Rehakliniken, Gesundheitszentren, Sportvereinen & Fitness-Studios, sowie als Zusatzangebot in Yogastudios oder in weiteren Bereichen.

KONZEPT
Die Ausbildung zum/zur Natur-Meditationslehrer*in beinhaltet neben dem obligatorischen Theorieteil einen erheblichen Praxisteil, um die wichtigsten Aspekte und wissenschaftlichen Grundlagen umfassend kennenzulernen. Der Fokus liegt auf der Selbsterfahrung und der direkten Anwendung der erlernten Techniken.
Die Ausbildung bietet Ihnen einen fundierten Einstieg, um selbst Meditationskurse als Coach zu unterrichten.

ABSCHLUSS
Nach einer Lehrprobe vor Ort und dem erfolgreichem Abschluss bescheinigt die DAWG mit dem Zertifikat Natur-Meditationslehrer*in die fachliche Befähigung zur Leitung von Natur-Meditationskursen und berechtigt zur eigenständigen Durchführung von Kursen.

Die Ausbildung entspricht den im Leitfaden für Prävention genannten Kriterien. Sowohl hinsichtlich der Anzahl an Unterrichtseinheiten, als auch inhaltlich. Eine Anerkennung der Krankenkassen nach § 20, Abs. 1 SGB V können Sie bei einem Nachweis Ihrer Grundqualifikation, die im Leitfaden für Prävention festgelegt ist, nach einer Einzelfall-Prüfung erhalten.

Termine

Juli 2024

November 2024

April 2025

August 2025

Oktober 2025